Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Zustandekommen des Vertrags
Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand unserer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.
Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang mehrere Schritte. Im ersten Schritt wählen Sie die gewünschten Waren aus. Im zweiten Schritt geben Sie Ihre Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift und ggf. abweichender Lieferanschrift ein. Im dritten Schritt wählen Sie die gewünschte Versandmethode. Im vierten Schritt wählen Sie die Zahlungsmethode. Im letzten Schritt haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben (z.B. Name, Anschrift, Zahlungsweise, bestellte Artikel) noch einmal zu überprüfen bevor Sie Ihre Bestellung durch Klicken auf ‚Kaufen‘ an uns absenden.

2. Speicherung des Vertragstextes
Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir. Sie können diesen vor der Versendung Ihrer Bestellung an uns ausdrucken, indem Sie im letzten Schritt der Bestellung auf „Drucken” klicken. Wir senden Ihnen außerdem eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten und unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

3. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

4. Angebot
Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Der jeweilige Katalog verliert mit Erscheinen einer Neuausgabe seine Gültigkeit.
Kurzfristige Preisänderungen, insbesondere durch Währungsschwankungen sind leider nicht immer zu vermeiden, vor Lieferung werden dem Käufer dann die Preisänderungen mitgeteilt. Artikel ohne Preisangabe sind nicht lieferbar.
Größen und Längenangaben bei Bogenzubehör werden nach den Regeln der AMO ( Archery Manufactures Association) angegeben.
Dies entspricht meist den Angaben auf den Bögen und Verpackungen.
Zuggewichte in engl. pound (lbs),1 lbs entspricht ca. 454 g.
Längen werden im Allgemeinen in Zoll (inch) angegeben. Es werden die exakten Längen, sowohl in Inch als auch in cm angegeben. Auszugslängen bei Bögen werden an der Vorderkante des Bogens gemessen (genauer 1 3/4″ vor dem Pivot Punkt). Im Zweifelsfall bitte vorher abklären.
Zuggewichtstoleranzen von bis zu 2 lbs sind möglich.

5. Lieferbedingungen
Es gibt keine Mindestbestellmenge. Die Abgabe erfolgt nur in handelsüblichen Mengen. Bei Aktionsangeboten ist die Abgabemenge auf maximal 3 Stück pro Produkt begrenzt. Alle unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Eventuelle Teillieferungen werden mit den Kunden abgestimmt. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet. Wir liefern ausschliesslich innerhalb Deutschlands und der EU! Gerne beraten wir Sie bei Anfragen aus dem Nicht-EU-Ausland in Bezug auf die Liefermöglichkeiten und -Bedingungen!

6. Lieferzeiten
Ware, die am Lager ist (für Beförderungsprobleme haften wir nicht) kommt innerhalb von 3 Tagen zum Versand. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert. Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist aus anderen als den o. g. Gründen ist der Käufer berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung zu setzen und nach deren erfolglosem Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten. Beruht die Unmöglichkeit der Lieferung auf Unvermögen des Herstellers oder unseres Zulieferers, so können sowohl wir als auch der Käufer vom Vertrag zurücktreten, sofern der vereinbarte Liefertermin um mehr als 6 Wochen überschritten ist. Schadensersatzansprüche wegen Verzug oder Unmöglichkeit bzw. Nichterfüllung, auch solche, die bis zu Rücktritt vom Vertrag entstanden sind, sind ausgeschlossen. Es sei denn, dass ein gesetzlicher Vertreter der Firma „FALKENHOLZ“ vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

7. Rückgaberecht
Wir garantieren für nicht benutzte Ware ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen. Die Rückgabefrist wird gewahrt durch das fristgerechte Absenden der Ware.
Die Rücksendung wird von uns nur angenommen, wenn sie ausreichend frankiert wurde. Sollte Ware dennoch unfrei zurück gesandt werden, berechnen wir die zusätzlichen Kosten.
Bei einem Wert der Rücksendung von unter 40 Euro trägt der Verbraucher die Kosten der Rücksendung, es sein denn die gelieferte Ware entsprach nicht der bestellten.
Bei benutzten Artikeln berechnen wir eine entsprechende Gebühr für die Abnutzung. Das Rückgaberecht ist nicht gültig für preisreduzierte Ware, speziell angefertigte Artikel (z.B. Pfeile und Bögen, die auf Bestellung gefertigt wurden) und anlässlich von Sonderverkaufsaktionen.

8. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse (PayPal, Überweisung), per Rechnung, per Lastschrifteinzug oder per Nachnahme. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen.

9. Gewährleistung
Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Soweit gebrauchte Waren Gegenstand des Kaufvertrags sind und der Käufer nicht Verbraucher ist, wird die Gewährleistung ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist beim Kauf gebrauchter Sachen ein Jahr.
Bei Behandlungsfehlern tritt die Gewährleistung außer Kraft. Es ist absolut zu vermeiden, die Bögen extremer Hitze auszusetzen (geschlossenes Auto im Sommer), da sich alle, mit Epoxid gemachten Klebestellen, unter Hitze (ca. 70 °C) lösen können. Bei mechanischer Beschädigungen des Glaslaminates an den Wurfarmen, dürfen diese nicht weiter geschossen werden, da es dadurch zu einem Totalverlust kommen kann. Die Benutzung des Bogens geschieht auf eigene Gefahr.

10. Anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

11. Salvatorische Klausel Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.